Kriegsgräbersammlung 2017

Erschienen am 11. November 2017 in Öffentliche Aktivitäten

Am Samstag den 04.11.2017 war es wieder soweit. Wie in jedem Jahr wurde die Sammlung für die Kriegsgräber durch die Pfadfinder St. Diethard, Rülzheim durchgeführt.
Um 10.00 Uhr machten sich zehn Erwachsene, acht Jugendliche und vier Kinder auf den Weg. Zum ersten Mal dabei war unsere Wölflingsgruppe mit Kindern ab sieben Jahren. Im Gepäck die offiziellen Sammellisten, ein Kugelschreiber und natürlich etwas zu trinken. Rülzheim wurde von uns in fünf Bezirke eingeteilt, in denen jeweils eine Gruppe von vier Personen sammelte.
In diesem Jahr wurden zusätzlich Flyer bei den Haushalten in die Briefkästen geworfen, bei denen niemand geöffnet hatte.
Um 14.00 Uhr waren alle Flyer aufgebraucht, aber die Sammlung war noch nicht zu Ende.
Erst gegen 16.00 Uhr, nach sechs Stunden Fußmarsch durch Rülzheim, war in allen Straßen gesammelt worden.
Völlig entkräftet und mit schweren Beinen ging es dann zurück ins Pfadfinderhaus, wo ein reger Austausch von Informationen und Erlebnissen während der Sammlung besprochen wurden. Selbst unsere Kleinsten hielten die sechs Stunden durch und waren stolz, dabei gewesen zu sein.
Mit Spannung wurde dann das Ergebnis der Sammlung erwartet. Dieses wurde nach Durchsicht der Listen dann durch den Kassenwart am Sonntag bekannt gegeben.
Es kamen stolze 2738,19 Euro zusammen.
Ein Dankeschön an die Rülzheimer Bürger, die durch ihre Spende dabei helfen, dass die Kriegsgräber weiterhin gepflegt werden können.

Kommentieren

Drachenwettbewerb 2017

Erschienen am 11. November 2017 in Öffentliche Aktivitäten

Auch in diesem Jahr fand am 14. und 15. Oktober 2017 wieder der Drachenwettbewerb der Pfadfinder St. Diethard in Rülzheim statt.

Der Samstag stand wieder unter dem Motto „Wir basteln einen tollen Drachen“. Um 14.00 Uhr fiel der Startschuss und die ersten fleißigen Bastler fanden sich im Pfadfinderheim in der alten Feuerwehr ein.
Zur Stärkung gab es eine Auswahl von fast 15 Kuchen und dazu natürlich Kaffee und sonstige Getränke.
Innerhalb kurzer Zeit waren alle Tische mit Kindern und deren Eltern belegt, sodass weitere Tische im Hof aufgestellt werden mussten. Da an diesem Wochenende die Sonne lachte, machte es richtig Spaß im Sonnenschein zu basteln.
Das Basteln war wie jedes Jahr kostenlos. Das Material stellte die Pfadfinderschaft zur Verfügung.
Einige Kinder waren schon das dritte Mal dabei und freuen sich jedes Jahr auf das Drachenbasteln.
Der Kreativität war keine Grenze gesetzt. So gab es u.a. als Drachen die Raupe Nimmersatt, ein wunderschöner Adler, ein Vogel Strauß und sogar einen Borussia Dortmund Drachen.
Um 18.00 Uhr waren dann auch die letzten mit ihrem Drachen fertig und gingen stolz nach Hause. Für die Pfadfinder war aber noch kein Feierabend, denn die Gruppenräume mussten ja noch sauber gemacht werden.
Am Sonntag fand dann der eigentliche Wettbewerb bei strahlendem Sonnenschein statt. Um 14.00 Uhr war Treffpunkt auf der Hohl. Vorher angebrachte Absperrungen sorgten für die notwendige Sicherheit.
Auch an diesem Tag wurden die Anwesenden wieder mit Kaffee und Kuchen versorgt.
Die diesjährige Jury bestand aus drei jungen Damen, damit auch die Herren der Schöpfung was fürs Auge hatten.
Um 15.00 Uhr wurden als erstes die Drachen begutachtet.
Es gab Punkte für Kreativität/Aussehen sowie für Verarbeitung und das Flugverhalten des Drachen.
Hoch in die Lüfte war dann angesagt. Da es an diesem Tag warm und windstill war, kamen die Teilnehmer arg ins Schwitzen, um die Drachen in die Luft zu bekommen und dort auch zu halten.
Für die ganz jungen Teilnehmer durfte auch mal ein Elternteil unterstützend mitwirken.
Nach dem alle Drachen ihren Testflug hinter sich hatten, zog sich die Jury zur Beratung zurück.
Die Kinder warteten ungeduldig darauf, dass endlich die Preisverleihung beginnen würde.
Natürlich gab es für jeden Teilnehmer einen Preis in Form einer Medaille am Band, denn es gibt bei diesem Wettbewerb keine Verlierer.
Die ersten drei Plätze erhielten einen tollen Pokal.
Für die Pfadfinder war es zwar ein anstrengendes Wochenende, aber die strahlenden Kinderaugen beim Basteln und beim Fliegen ließen einfach das Herz höher schlagen.

Wir möchten uns noch bei den Teilnehmern für ihr Kommen und für die Spenden bedanken. Ebenso geht ein Dank an unsere Sponsoren: die Thüga AG, die VR Bank, die Sparkasse sowie der Fahrservice Baumgart.
Bis zum nächsten Herbst wenn es dann wieder heißt : „Die Pfadfinder veranstalten einen Drachenwettbewerb“!

Kommentieren

Tag der sauberen Umwelt 2017

Erschienen am 15. März 2017 in Öffentliche Aktivitäten

Jedes Jahr findet der Tag der sauberen Umwelt statt, an dem sich Vereine beteiligen, um den Müll zu sammeln, den Bürger einfach in der Natur entsorgen.

Auch die Pfadfinder sind jedes Jahr mit dabei.

Am Samstag, den 04. März trafen sich alle vor dem Rülzheimer Rathaus, um die Müllsäcke und ihr Gebiet entgegen zunehmen. Gegen 9.15 Uhr machten sich 11 große und kleine Pfadfinder dann auf den Weg.

Bei tollem Wetter und Sonnenschein ging es vom Braun’schen Stift den Klingbach entlang bis zum Moby Dick. Dort rentierte sich das Müllsammeln, da noch einiges von der Karnevalszeit zu finden war.

Am Parkplatz entlang und dann Richtung Hundeplatz verlief die weitere Strecke. Es wurde der gesamte Badesee und Campingplatz umrundet. Dann ging es wieder zurück Richtung Rathaus. Dort wartete im Bürgerkeller eine Stärkung in Form von Erbseneintopf und Wienerle auf die inzwischen hungrigen Sammler.

Auch dieses Mal wieder ein großes Lob an die Köche des Eintopfes.

Kommentieren

Fronleichnam 2016

Erschienen am 15. März 2017 in Öffentliche Aktivitäten

An Fronleichnam nahmen die Pfadfinder wieder aktiv am Pfarrfest teil.

Für die Kinder, die das Pfarrfest besuchten, wurde eine Bastelecke mit Steinmalerei  angeboten.

Besonders begeistert waren die Kinder von dem Angebot des Kanufahrens. Zwei Kanus wurden von den Pfadfindern bereitgestellt und gefahren wurde auf dem Klingenbach. Ausgestattet mit Schwimmweste und einem erfahrenen Pfadfinder konnte ein Teil des Klingenbachs mit dem Kanu erkundet werden.

Kommentieren

Friedenslicht 2015

Erschienen am 15. März 2017 in Öffentliche Aktivitäten

In diesem Jahr stand die Aktion Friedenslicht aus Bethlehem in Deutschland unter dem Motto “Hoffnung schenken – Frieden finden“. Damit wollen wir zum friedlichen Miteinander aufrufen.

Wir Pfadfinderinnen und Pfadfinder reichen dazu das Licht in einer Stafette in viele Länder Europas weiter und zeigen dabei, dass es beim Frieden keinen zweiten und dritten Platz, sondern nur Gewinner gibt.

Am 13. Dezember 2015 wurde das Friedenslicht von den Pfadfindern aus Rülzheim in Speyer geholt. Dort wurde es in einem feierlichen Gottesdienst, welcher von Pfadfindern organisiert wurde, an viele Pfadfinderstämme weitergereicht.

An der Kinderchristmette wird das Friedenslicht von uns in die Rülzheimer Kirche gebracht, damit jeder der dies möchte, sich das Licht in einer mitgebrachten Kerze mit nach Hause nehmen kann.

Kommentieren

Drachenwettbewerb 2015

Erschienen am 15. März 2017 in Öffentliche Aktivitäten

Beim diesjährigen Drachenwettbewerb der Pfadfinder Rülzheim stellten sich am Samstag, dem 10. Oktober sehr viele zum Drachenbauen ein. Den Kindern und Eltern wurde mit Rat und Tat zur Seite gestanden und auch bei Schwierigkeiten geholfen. Es wurden insgesamt 17 Drachen gebaut.

Der Höhepunkt war natürlich der Sonntag an dem die gebastelten Drachen von einer Jury begutachtet, und danach auch auf ihre Flugeigenschaften geprüft wurden. Bei der Siegerehrung freuten sich alle Teilnehmer über Urkunden und Medaillen bzw. Pokale.

Bedanken wollen sich die Rülzheimer Pfadfinder bei den Sponsoren „Thüga“, „VR-Bank“, „Sparkasse“, „Schreibwarengeschäft Spickzettel“ , „Schreibwarengeschäft Hoffmann“ und „Fahrschule-Taxi Baumgart“ für die großartige Unterstützung.

Kommentieren

Heimatfest 2015

Erschienen am 15. März 2017 in Öffentliche Aktivitäten

Am ersten Wochenende im Juli fand in Rülzheim wieder das Heimatfest statt. Höhepunkt des Heimatfestes war der Festumzug am Sonntag, dem 05.07.2015.

Die Pfadfinder Rülzheim wollten auch ihren Beitrag dazu leisten.

Im Vorfeld wurden die Köpfe zusammengesteckt und überlegt, wie wir am Umzug teilnehmen. Schnell war die Idee geboren, einen Hänger im pfadfinderischen Sinne zu gestalten.

Als erstes musste natürlich ein Hänger und ein Traktor organisiert werden. Mit der tatkräftigen Unterstützung eines Bauern hatten wir diesen auch bald zugesagt bekommen.

Eine typische Zeltlagerszenerie wurde mit viel Liebe auf dem Hänger dargestellt. Ein traditionelles Pfadfinderzelt, eine Feuerstelle sowie selbstgebaute Schwedenstühle gab es auf Kunstrasen zu sehen.

Petrus meinte es beim Umzug zu gut. Mit Temperaturen von bis zu 40°C ging es am Sonntag um 14.00 Uhr in der Römerstraße los. Zwei Fahnenträger gingen voraus gefolgt vom Hänger. Die Rover (Pfadfinder ab 16 Jahren) sicherten den Wagen an den Seiten. Hinter dem Wagen liefen dann die Leiter mit den zurzeit zwei Pfadfindergruppen im Alter von 7 bis 13 Jahren.

Unterwegs gab es Gott sei Dank Abkühlung, denn einige Anwohner hatten ihre Gartenschläuche herausgeholt und spritzen jeden ab, der eine Abkühlung wollte.

Nach einer Stunde war das Ende der Mittleren Ortsstraße und damit auch das Umzugsende erreicht.

Dann ging es zurück zum Pfadfinderhaus (alte Feuerwehr), wo der Hänger verstaut wurde. Noch ein Gruppenfoto und danach zur Eisdiele oder ins Schwimmbad.

 

Auch beim nächsten Heimatfest wollen die Pfadfinder sich wieder einbringen.

Kommentieren